Bamberger Minigolfer überzeugten beim Fun-Sports-Cup


Rund 70 Minigolfer aus Nah und Fern und aus insgesamt 17 Vereinen - von Magdeburg bis Murnau - trafen sich am Sonntag im Minigolfpark auf der Jahninsel zum 8. Fun-Sports-Cup. Die weitgereistesten waren dabei Susy und Rene Schäppi aus der Schweiz. Am Ende wurde ihr Kommen mit Rang zwei bzw. eins in der jeweiligen Kategorie belohnt. Eine dominierende Rolle spielten diesmal die Spieler vom gastgebenden MGC Bamberg. Nicht weniger als fünf landeten in den Einzeln nach dem Finaldurchgang auf dem Siegerpodest. Bevor es jedoch soweit war, mussten von allen Teilnehmern bei der rund acht Stunden dauernden Veranstaltung auf den bis zu 15 Meter langen Filzbahnen zwei Vorrunden gespielt werden. Danach erreichten dann die besten 50% jeder Kategorie das Finale.

Die größte Überraschung gelang dabei dem Youngster Pascal Zeller bei der männlichen Jugend. Vor dem Schlußdurchgang noch auf Rang fünf liegend gelang ihm mit einer 31iger Runde noch der Sprung nach ganz oben. Mit einem Schlag siegte er vor Andre Schäferkordt (107) und Maikel Hoffmann (109) von den Würzburger Löwen. Ein ebenso überzeugender Auftritt gelang auch den Bamberger Senioren I. Nach drei Runden kamen Wolfgang Kunert (105) und Wolfgang Engels (109) auf die Ränge zwei und drei. Sie mussten nur dem ehemaligen Schweizer Nationalspieler und Ex-Bamberger Rene Schäppi (102) den Vortritt überlassen, der noch immer mit klasse Leistungen aufwarten kann. Bei den Senioren II (ab 58 Jahre) kam Lyo Balleininger (126) ebenfalls auf das Treppchen. Hier gewann Heinrich Endres (117) vom FMGC Lichtenfels vor Kurt Dresel (123) vom MGC Ingolstadt. Eine gelungene Vorstellung bot in der Herrenkategorie auch diesmal Robert Elst. Mit 105 Schlägen verpasste er nur ganz knapp einen "Stockerlplatz". Hier siegte der gegenwärtig wohl beste bayerische Spieler Sven Helldörfer vom NMC Kelheim mit tollen 95 Schlägen vor Lothar Schmidhuber (101) vom BGC Landshut und Andreas Kreuzer (103) vom ASV Pegnitz. Eine tolle Überraschung gelang auch der Bamberger Truppe bei den gemischten 4er Vereinsmannschaften. In der Besetzung Kunert - Zeller - Balleininger - Elst und Ersatzspieler Max Betz siegte das Team mit 301 Schlägen vor dem BGC Bad Berneck (306) und dem ASV Pegnitz (309). Weitere Kategorien-Sieger: Schüler männl.: 1. Marcel Waleska (112, MGC Göttingen), 2. Nico Knäulein (120, Löwen Würzburg), 3. Max Betz (127, MGC Bamberg).

Jugend weibl.: 1. Katharina Benn (107, MGC Murnau), 2. Nathalie Säckl (118, BGC Landshut), 3. Marina Heinel (124, MSK Olching).

Senioren I weibl.: 1. Andrea Heublein (113, FMGC Lichtenfels), 2. Susy Schäppi (114), 3. Elisabeth Riedl (144, MGC Mitterteich).

Senioren II weibl.: 1. Hannelore Endres (123, FMGC Lichtenfels), 2. Maria Kowatsch (183, FMGC Lichtenfels). Damen: 1. Jutta Schöpf (114, BGC Bad Berneck), 2. Jana Wernike (119, BGC Neutraubling), 3. Silvia Haller (123, MSK Olching)













[ Zurück ]