Termine/Turniere des Jahres 2018 in Bamberg:

22.04.2018   27. Domreiter-Pokal (Pokalturnier - Eternit-Anlage)
29.04.2018   1. Spieltag – Landesliga-Mannschaft Gruppe Nord-Ost
31.05. bis 02.06.2018   Bayerische Minigolf-Meisterschaften
30.06.2018   Stadtmeisterschaften 2018 und MINIGOLF FAMILY EVENT 2018 (Bundesweiter Breitensporttag) nähere Informationen folgen Anfang Juni 2018
26.08.2018   16. Fun-Sports-Cup (Pokalturnier - Filzgolf-Anlage)
22.09. bis 23.09.2018   Relegationsspiele der Seniorenmannschaften (Filz/Eternit)
ab 10.04.2018 14tägiger Rhytmus   "Senioren spielen Minigolf"



03.07.2018

Minigolf: Albin Zöcklein erneut das Maß aller Dinge

Zur diesjährigen Stadtmeisterschaft und dem parallel dazu stattfindenden Family-Event konnte der Ausrichter 1. MGC Bamberg neben den Vereinsspielern auch wieder seit Jahren bekannte Hobbyspieler auf seiner Platzanlage im Jahnpark begrüßen. Unter ihnen wieder auch der Seriensieger Albin Zöcklein, der auch am Samstag seiner Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance ließ. Um Stadtmeister zu werden, mussten zwei Spielrunden auf den Eternitbahnen gespielt werden. Freizeitgolfer, die nur am Family-Event teilnehmen wollten, mussten dagegen nur eine Runde absolvieren. Am Ende hatten diese noch die Möglichkeit, zwei Bahnen, an denen man deutlich "gepatzt" hatte, nochmals zu spielen. Sollten hier weniger Schläge benötigt werden, kamen am Ende diese in die Wertung.

Mittlerweile hat sich die Stadtmeisterschaft im Minigolf zu einem wahren Zöcklein-Festival bei den Privatspielern entwickelt. Albin Zöcklein dominierte bei den Senioren über zwei Runden seine Mitstreiter nach Belieben und gewann souverän mit 49 Schlägen vor Uwe Hümmer (63) und Georg Zöcklein, der 71 Schläge benötigte und Dritter wurde. Bei den Schülern siegte Marcel Zöcklein mit 123 Schlägen. Die Damenwertung gewann Nicole Draber mit 107 Schlägen und bei den Seniorinnen setzte sich Theresia Hümmer mit 78 Schlägen vor Annett Leibiger (85) und Katrin Hilpert (87) durch.

Bei den Vereinsspielern entwickelte sich bei den Senioren ein spannender Zweikampf zwischen Robert Elst und Lyo Balleininger. Nach zwei Runden siegte Letzterer mit 51 Schlägen knapp vor Robert Elst (53). Mit 61 Schlägen gab es für Rudi Stark als Dritten erstmals einen Podestplatz. Bei den Seniorinnen gewann Kornelia Herz mit 62 Schlägen erstmals den Titel vor Lydia Ulke (84).

Beim eingangs erwähnten Family-Event gewann ebenfalls Albin Zöcklein mit "nachgebesserten" 37 Schlägen die Seniorenwertung. Hier gab es gleich zwei zweite Plätze. Diese gingen mit ebenfalls "nachgebesserten" 49 Schlägen gemeinsam an Uwe Hümmer und Georg Zöcklein. Bei den Schülern siegte mit 98 Schlägen auch hier Marcel Zöcklein. Siegerin bei den Seniorinnen war Theresia Hümmer mit 56 Schlägen vor den gemeinsamen Zweitplatzieren Katrin Hilpert und Annett Leibiger mit 67 Schlägen.

Bilder rund um die Stadtmeisterschaft und dem Family Event findet ihr auf der Facebook-Seite des Stadverbandes für Sport Bamberg.

LINK




12.06.2018

Rang drei für Minigolf-Seniorenteam

Lichtenfels:
Am zweiten Spieltag der Landesliga erreichte Bambergs Seniorenmannschaft auf der Lichtenfelser Betonanlage am Sonntag nach Anzahl der Schläge einen guten dritten Platz. Den überraschenden Tagessieg holte sich nach insgesamt drei Turnierrunden bei den gemischten Mannschaften das Team vom MGC Mitterteich (304 Schläge) vor dem gastgebenden FMGC Lichtenfels (310) und dem 1. MGC Bamberg (313). Rang vier belegte das Team vom PTSV Hof (334) vor Lichtenfels 2 (362).

Für Bamberg spielten: Kunert 98 Schläge, Brendel 117, Elst 98




11.06.2018

Minigolf-Spaß am 30. Juni
beim Minigolf Family Event und der Stadtmeisterschaft 2018 des
1. Minigolfclub Bamberg e.V. auf der Jahnhalbinsel


Minigolf ist ein Sport für jedes Alter und damit ideal als Freizeitbetätigung für die ganze Familie und damit alle Generationen. Und genau das möchte der Minigolfclub Bamberg e.V. beim Minigolf Family Event am 30. Juni 2018 in Bamberg, im Minigolfzentrum, Auf der Jahnhalbinsel (Galgenfuhr) erlebbar machen. In der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr kann jeder mitmachen, egal ob alleine, zu Zweit, oder eben direkt mit der ganzen Familie. Einzige Einschränkung: Man darf nicht bereits Mitglied in einem Minigolfverein sein.

Kern des Tages ist es, eine Runde Minigolf auf der Miniaturgolf-Anlage zu spielen, die vor allem Spaß machen soll. Und Minigolf macht noch mehr Spaß, wenn man sich verbessert. Und das geht an diesem Tag mit taktischem Geschick und Köpfchen.
Da Training die Basis ist, sich zu verbessern und es bereits beim zweiten Mal oft besser klappt, dürfen die Teilnehmer des Family Event am Ende einer Runde zwei Bahnen nochmals spielen. Doch Vorsicht Risiko: Es zählt das Ergebnis des zweiten Versuchs, auch wenn es schlechter ist.

Schließlich bekommt jeder noch 5 Fragen im Multiple-Choice-Format zum Minigolfsport und dem Verein gestellt. Für jede richtige Antwort wird ein weiterer Schlag vom Rundenergebnis abgezogen.
Erst dann wird das Ergebnis gewertet. Und wer glaubt, dass er beim ersten Versuch noch nicht sein persönliches Optimum erreicht hat, der spielt einfach noch eine Runde mit neuen Fragen – das bessere Ergebnis zählt dann.

Am Ende des Tages gibt es dann Preise für Sieger und Platzierte, die Tagesbesten dürfen sich aber auch freuen auf eine Einladung zum bundesweiten Breitensportfinale des Deutschen Minigolfsport Verbandes, quasi eine Deutsche Meisterschaft für Freizeitspieler, an dem die Siegerinnen und Sieger der Family Events zusammenkommen und sich messen werden.

Weiterhin findet zeitgleich die Stadtmeisterschaft 2018 im Minigolf statt. Die Teilnehmer an der Stadtmeisterschaft müssen zwei Runden auf der Miniaturgolf-Anlage absolvieren. Bei der Ermittlung der Rundenergebnisse zählen die Regelungen des Family Events nicht.

Für das entsprechende Rahmenprogramm ist beim Family Event ebenfalls gesorgt. Es werden einige Preise unter allen Teilnehmern des Family Events verlost und wir bieten im Laufe des Nachmittags Steaks und Bratwürste vom Grill an.

Der 1. Minigolfclub Bamberg freut sich auf einen interessanten Tag mit vielen Besuchern. 




08.06.2018

Minigolfer in Lichtenfels zu Gast

Am zweiten Spieltag trifft die Seniorenmannschaft der Bamberger Minigolfer am Sonntag in der Landesliga auf die Herrenteams des gastgebenden FMGC Lichtenfels, den PTSV Hof und dem MGC Mitterteich sowie auf das Damenteam des BGC Bad Berneck. Auf heimischen Betonbahnen dürfte den Lichtenfelsern über drei Turnierrunden nur sehr schwer beizukommen sein.




05.06.2018

"Ex-Bamberger" Yannick Müller neuer Bayerischer Jugendmeister im Minigolf
Top-ten-Platzierung für Robert Elst


Insgesamt 104 Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten bayerischen Raum gaben sich drei Tage lang im Minigolfpark auf der Jahnhalbinsel ein Stelldichein, um vor Ort die neuen Titelträger bei der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft zu ermitteln. Hochsommerliche Temperaturen stellten hierbei hohe Anforderungen an alle teilnehmenden Akteure. Trotz dieser Umstände mussten nur wenige aus gesundheitlichen Gründen das Turnier vorzeitig beenden.

Betroffen davon war Bambergs Sabine Simone Schüler und auch der jetzt für die TG Höchberg spielende Bamberger Titelfavorit Ole Riewe, die beide nach der fünften Runde die Segel streichen mussten. Bedingt durch dessen vorzeitiges Aus war somit der Weg für Yannick Müller frei, um in souveräner Manier nach insgesamt 12 Turnierrunden den bayerischen Titel einzufahren. Mit insgesamt 313 Schlägen konnte der Neu-Ingolstädter den zweitplatzierten Lukas Kalb (FMGC Lichtenfels) mit 44 Schlägen Vorsprung geradezu deklassieren.

Das mit vielen Assen aus der zweiten und dritten Liga top besetzte Turnier bot drei Tage lang Minigolf vom Allerfeinsten. Mit insgesamt 26 Spielern stellte die Kategorie Senioren 1 männlich das stärkste Teilnehmerfeld, gefolgt von den Herren mit 21 und den Senioren 2 mit 18 Spielern. Von allen Spielerinnen und Spielern mussten an den ersten beiden Turniertagen acht Runden jeweils im Wechsel Eternit/Filz gespielt werden. Die jeweils besten 50% jeder Kategorie erreichten die Finaldurchgänge am Schlusstag. Bis die Einzelsieger in der jeweiligen Kategorie feststanden, mussten hier nochmals vier Durchgänge absolviert werden.

Als 13. konnte sich Robert Elst bei den Senioren 1 auch dank einer Schlussoffensive in den letzten beiden Vorrunden mit einer 29 auf Filz und 23 gespielten Schlägen auf den Eternitbahnen noch hauchdünn in die Finaldurchgänge retten. Hier spielte er regelrecht befreit auf und konnte sich am Ende noch in die top-ten vorkämpfen und wurde Neunter. Mit insgesamt 359 Schlägen lag er am Ende nur fünf Schlägen hinter dem fünftplatzierten Reiner Weinberger aus Neutraubling. Bambergs zweiter Starter Robert Brendel in der gleichen Kategorie scheiterte am Cut und wurde nach acht Runden 21.

Die neuen Titelträger aller Kategorien:
Schüler weibl.: Elena Weber (Landshut)
Schüler männl.: Tobias Schwarz (Olching)
Jugend weibl.: Melanie Jurgeleit (Murnau)
Jugend männnl.: Yannick Müller (OMGC Ingolstadt)
Senioren weibl. 1: Jutta Schöpf (Bad Berneck)
Senioren männl. 1: Siegfried Bauer (Bad Berneck)
Senioren weibl. 2: Frauke Eilts (Olching)
Senioren männl. 2: Oswald Heller (Murnau)
Damen: Claudia Weinzierl (Landshut)
Herren: Frederick Mießner (Murnau)

Alle Ergebnisse siehe auch unter "minigolf-bayern.de"



03.05.2018

Bambergs Seniorenteam siegt

Am ersten Spieltag der Landesliga wurden von den teilnehmenden Akteuren auf den sehr anspruchsvollen Eternitbahnen im Minigolfpark auf der Jahninsel keine herausragenden Ergebnisse über die Distanz von vier Spielrunden erzielt.
Bei den gemischten 3er Teams siegte am Sonntag der 1. FMGC Lichtenfels mit 295 Schlägen deutlich vor dem 1. MGC Mitterteich (357), dem PTSV Hof (372) und der zweiten Lichtenfelser Mannschaft (402). Das Tagesbestergebnis gelang Bernd Heublein (Lichtenfels) mit 96 Schlägen. Das Seniorenteam der Gastgeber gewann mit 331 Schlägen.

Für den 1.MGC Bamberg spielten: Schüler 116 Schläge, Elst 105, Balleininger 110




24.04.2018

Podestplätze für Bambergs Minigolfer

Zum 27. Domreiter-Pokalturnier konnten die Verantwortlichen des 1. MGC Bamberg am Sonntag gut 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus zehn bayerischen Minigolfvereinen im Minigolfpark willkommen heißen. Anlässlich der Ende Mai vor Ort stattfindenen Bayerischen Minigolfmeisterschaften ließ man dieses Turnier nach einer fünfjährigen Pause erneut aufleben, um den dafür qualifizierten Spielern die Gelegenheit zu ermöglichen, auf den "runderneuerten" Eternitbahnen Spielpraxis zu sammeln. Mit jeweils fünf Teilnehmern waren Bad Berneck, Lichtenfels und die Gastgeber am stärksten vertreten. Bis die Sieger in allen Kategorien feststanden, mussten insgesamt vier Spielrunden absolviert werden.

Dass die Anlage im Jahnpark seit Jahren zu den anspruchvolleren in Bayern gehört, ist hinreichend bekannt. Trotz dieser Begebenheit wurden von einigen Akteuren hervorragende Ergebnisse erzielt. Den Tagessieg mit insgesamt 91 Schlägen sicherte sich bei der männlichen Jugend der Ex-Bamberger Yannick Müller, der jetzt für den OMGC Ingolstadt in der 2. Bundesliga an den Start geht. Einen Schlag dahinter folgte mit Ole Riewe ein weiteres Bamberger Eigengewächs; er ist ab dieser Saison für die TG Höchberg in der 3. Liga aktiv.

Die meisten Podestplätze erzielten die Teilnehmer der Gastgeber. Für Sabine Simone Schüler bedeuteten 113 Schläge in der Kategorie Senioren weibl. Rang drei. Ihr fehlten vier Schläge auf die Siegerin Andrea Heublein vom FMGC Lichtenfels. Das stärkste Teilnehmerfeld bildeten die Senioren I männl. Hier belegte Robert Elst mit 105 Schlägen Platz zwei hinter dem Sieger Siegfried Bauer (96) vom BGC Bad Berneck. Mit einer 20 bzw. 19 in Durchgang drei und vier gelang ihm dabei ein bundesligareifes Topergebnis. Robert Brendel erreichte mit 113 Schlägen Rang sechs und Platz acht mit 119 Schlägen ging hier an Wolfgang Kunert.

Ebenfalls Zweiter mit 103 Schlägen wurde Lyo Balleininger in der Kategorie Senioren II hinter dem Sieger Oswald Heller (100) vom MGC Murnau.

Bei den 3er Vereinsmannschaften holte sich der FMGC Lichtenfels mit 305 Schlägen etwas überraschend den Tagessieg vor der SG OMGC Ingolstadt/MGC Ingolstadt (308) und dem 1. MGC Bamberg (309).

Bereits am kommenden Sonntag treffen sich einige Akteure an gleicher Stelle erneut zum ersten Spieltag in der Landesliga Nord-Ost. Neben Pokalgewinner Lichtenfels werden Mitterteich, Hof und die Seniorenmannschaft der Gastgeber über vier Runden um den Tagessieg kämpfen.




17.04.2018

Domreiter-Pokal am 22. April 2018

Nach dem letztmals im Jahr 2012 ausgetragenen Domreiter-Pokal lassen die Verantwortlichen des 1. MGC Bamberg dieses Turnier 2018 erneut aufleben.

Im Gegensatz zum traditionellen und um einige Jahre jüngeren Fun-Sports-Cup erfährt der Domreiter-Pokal am kommenden Sonntag seine 27. Auflage.
Anlässlich der Ende Mai im Minigolfpark auf der Jahnhalbinsel stattfindenden Bayerischen Meisterschaften möchte man auch den dafür qualifizierten Spielerinnen und Spieler die Möglichkeit bieten, auf den teilweise neu restaurierten Eternitbahnen Erfahrungen und Spielpraxis über vier Turnierrunden zu sammeln.

Startzeit für dieses international offene Grand-Prix-Turnier ist 9.00 Uhr. Die Wertung erfolgt getrennt nach 3-er Vereinsmannschaften sowie nach den jeweiligen Einzelkategorien.




26.02.2018

Hinweis für die Bayrische Meisterschaft 2018:


Für mehr Infos bitte klicken (PDF)




26.02.2018

Senioren spielen Minigolf

Auch dieses Jahr werden unsere Hobbygolfer wieder aktiv sein. Unser "Headcoach" Lyo Balleininger wird wieder zum gemeinsamen Spiel auf die Jahninsel einladen. Sofern das Wetter mitspielt, ist geplant, die Aktion im April 2018 zu starten. Dabei soll vor allem auch der Spaß im Vordergrund stehen.
Im Laufe der Jahre ist die Freizeitgruppe kontinuierlich weitergewachsen. Mittlerweile treffen sich im 14-tägigen Rhythmus mehr als ein Dutzend junggebliebener Seniorinnen und Senioren, um mit den bunten Bällen und mit möglichst wenigen Schlägen auf den Eternit- bzw. den großen Filzbahnen erfolgreich zu sein.
Zur Erweiterung des bisherigen festen Stammes sind Neu- oder auch Wiedereinsteiger jederzeit herzlich willkommen.

Die genauen Termine werden bekanntgegeben, sobald feststeht, wann sich die Senioren nach der langen Winterpause erstmals wieder treffen werden. Die Treffen finden jeweils Dienstags ab 14 Uhr alle 14 Tage statt.

Die Termine werden auch im Fränkischen Tag am jeweiligen Termin unter Vereinsnachrichten" bekanntgegeben.